Entwicklungsstatus VinX (2019, Q1)

07.02.2019

Erst noch haben wir die Geschenke unter dem Christbaum verteilt. Nun stecken wir schon wieder voller Elan im neuen Jahr.

Ein vermeintlich "kleines" Nebenprodukt haben unsere Entwickler in den vergangenen Monaten im Bereich E-Commerce auf die Beine gestellt: Die Warenkorb-Berechnung. Konkret müssen Web-Entwickler keine eigene Preisfindungslogik mehr in ihrem Shop nachbauen, sondern können die Preise live aus VinX anfragen. VinX sendet dann den korrekten Preis für den entsprechenden Kunden und Artikel zurück - unter Berücksichtigung aller Spezialpreise, Aktionen, Kundenrabatte, Mengenrabatte, Skonti, Gebühren, und, und, und. "Klein" ist dieses Nebenprodukt also nicht, denn die Preisfindung in VinX deckt so ziemlich alle Schikanen, die es im Wein- und Getränkehandel gibt. Mit dieser neuen Funktionalität ebnen wir den Weg, damit Sie in Zukunft auch B2B-Webshop's bauen können.

Zudem sind wir an der Finalisierung des elektronischen Dokumentenversandes. Der Fokus des laufenden ersten Quartals liegt auf dem Versenden von E-Rechnungen (neu eBill) sowie E-Mail-Rechnungen. Mittelfristig ist auch der Versand von jeglicher anderer Auswertung, die Sie in VinX generieren können, denkbar.

Im zweiten und dritten Quartal widmen wir unsere Kräfte den mobilen Lagerlösungen. Die Vorbereitungen dazu sind gemacht, die Pläne stehen. Nun geht es an die Umsetzung der Module Inventaraufnahme, Kommissionieren und Wareneingangskontrolle. Einige Kunden haben sich bereit erklärt als Pilotkunden mitzuwirken. Damit stellen wir sicher, dass unsere mobilen Lösungen auf den Wein- und Getränkehändler abgestimmt sind.

Wir bleiben dran und halten Sie auf dem Laufenden.

zurück